Suche

Suche innerhalb der Norm
Link zur Hilfe-Seite

Verordnung zur Bestimmung der Zuständigkeiten nach dem Psychotherapeutengesetz (PsychThGZV)

Verordnung zur Bestimmung der Zuständigkeiten nach dem Psychotherapeutengesetz (PsychThGZV)
vom 19. Oktober 2001
(GVBl.II/01, [Nr. 20], S.589)

zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 15 des Gesetzes vom 25. Januar 2016
(GVBl.I/16, [Nr. 5])

Auf Grund des § 5 Abs. 2 Satz 2 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. September 1994 (GVBl. I S. 406) verordnet die Landesregierung:

§ 1

Zuständige Behörde im Sinne des § 10 des Psychotherapeutengesetzes, der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ist das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung zur Bestimmung der Zuständigkeiten nach § 10 des Psychotherapeutengesetzes vom 26. November 1998 (GVBl. II S. 643) außer Kraft.

Potsdam, den 19. Oktober 2001

Die Landesregierung des Landes Brandenburg
Der Ministerpräsident
Manfred Stolpe

Der Minister für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen
Alwin Ziel